Awards

Gong Show Award

Die Gong Show ist eine attraktive Vortragsserie, ganz nach dem Motto «One case, one message». Für eine Präsentation sind genau 3 Minuten vorgesehen, gefolgt von «Was habe ich gelernt?» (1 Minute) und einer kurzen anschliessenden Diskussion.

Jährlich wird die beste Freie Mitteilung dieser Session mit einem Award ausgezeichnet. Dieser Preis geht an den Hauptautor und ermöglicht dem Preisträger, die Kosten für die Reise und Teilnahme an der FESSH-Tagung im Folgejahr zu finanzieren.

Jahr Preisträger Freie Mitteilung Impressionen
2019 Peter Larsson, Münsterlingen FM 17: Das chronische Kompartmentsyndrom des ersten dorsalen Interosseusmuskels Foto-Galerie
2018 Patricia Esther Engels, Luzern FM 44: Tribute to Marko Godina or the first successful heterotopic hand transplantation in Switzerland Foto-Galerie
2017 Katarina Teresa Wishart, Luzern FM 45: A rare case of hand surgery involving an attempted insurance fraud – or calling for Sherlock Holmes
2016 Dr. med. Eva Glauser, Basel FFM 45: Lumbrical plus or paradox finger extension syndrome – case report and review of the literature
2015 Dr. med. Dominique Merky, Luzern FM 50: Eine apokalyptische Handverletzung - von der schwierigen Indikationsstellung zur Extremitätenerhaltung
2014 Dr. med. Laure Emilie Rey, Lausanne FM46: Histoplasmosis of the wrist: a challenging surgical and multidisciplinary approach
2013 Dr. med. Andreas Weber, Zürich
PD Dr. med. Daniel Weber, Zürich
FM43: Doppeldaumen
2012 Dr. med. Valérie Decrouy-Duruz, Lausanne FM26: Riesenlipome des Daumens – einfach nur Fett? Zwei Fallbeschreibungen und Literaturübersicht
2011 Dr. med. Stefano Lucchina, Gordola FM33: Is adipofascial flap the trick to prevent adhesions after proximal phalanx plating? A case report

SGHR - Award

Die SGHR vergibt einen Award, welcher das beste Abstract bzw. die beste Freie Mitteilung auszeichnet. Der Award erlaubt dem Hauptautor, die Kosten für den nächsten EFSHT- oder IFSHT-Kongress zu tragen.

Jahr Preisträger Freie Mitteilung Impressionen
2019 Rebecca Heule, Altstätten / Barbara Stämpfli, Gossau FM68: Handschienen leicht gemacht – Youtube-Tutorials als praktische Ressource für Handtherapeuten Foto-Galerie
2018 Clara Eberhard, Zürich / Yvonne Indermühle, Zürich FM77: SOS- Selbstwirksam ohne Schmerz - Nachhaltiges Konzept bei WRUED Phase 1 und 2 der Ergotherapie Foto-Galerie
2017 Patricia Kammermann, Bern
Sabine Zeller, Luzern
FM63: Heimprogramm neu aufgepAPPt
2016 Paul De Buck, Ghent BE FM 60: Case report: A flamenco guitar player with bilateral hand problems, back to the basics
2015 Ellen Dietrich, Zürich FM 62: Resektions-Interpositionsarthroplastik des Daumensattelgelenkes: Braucht es eine Thermoplastschiene?
2014 Flurina Steen, Bellikon FM66: Wenn die Prothese nicht mehr ausreicht – Hilfsmittelversorgung bei bilateraler Amputation
2013 Barbara Aegler, Zürich FM73: Beobachten von Klienten bei der Arbeit: Wie durchführen, dokumentieren, auswerten?
2013 Sarah Schönholzer, Bern (Newcomer-Award) FM65: Die midkarpale Instabilität in der Handtherapie- Möglichkeiten der «Bajonettschiene»
2012 Vera Beckmann-Fries, Zürich
Christine Meier, Zürich
FM63: Informelles Lernen am Arbeitsplatz: Peer Coaching in der Handtherapie
2012 Muriel Lüthi, Giswil
Barbara Aegler, Zürich?
FM64: Durch Kommunikation Verhaltensänderungen unterstützen – auch in der Handrehabilitation zentral

Greatest Future Clinical Application Award

Präsentatoren (Abstract-Autoren) von Freien Mitteilungs-Sessions (Ausnahme: Gong Show Session), welche noch keinen Facharzttitel Handchirurgie besitzen und einen solchen anstreben, haben die Chance, den Greatest Future Clinical Application Award zu gewinnen.

Dieser Award zeichnet die Präsentation aus, welche das grösste Potential in Bezug auf eine zukünftige klinische Anwendung aufweist. Der Preis geht an den Hauptautor und soll dem Preisträger die Teilnahme an einem der folgenden Kongresse des Folgejahres ermöglichen: DAH, EFORT oder GEM.

Jahr Preisträger Freie Mitteilung Impressionen
2019 Lea Estermann, Zürich FM30: Determinants of long-term patient satisfaction after MCParthroplasty in inflammatory joint disease Foto-Galerie
2018 Saskia Kamphuis, Winterthur FM2: Long-term clinical and radiological follow up of intra-articular base of long finger metacarpal fractures Foto-Galerie
2017 Dr. med. Damian Sutter, Bern FM 38: In situ forming implant with rapamycin prolongs survival of vascularized composite allograft
2016 Dr. med. Florian Früh, Homburg/Saar DE FM 41: Adipose tissue-derived microvascular fragments improve the integration of dermal skin substitutes
2015 Dr. med. Jonas Schnider, Bern FM 33: Regional Immunosuppression with In Situ Forming Implants in Vascularized Composite Allografts

Poster Award

Seit 2018 wird das beste Poster der SGH mit dem Poster-Award ausgezeichnet. Dieses wird im Journal «Hand Surgery & Rehabilitation» publiziert. Die 10 am besten bewerteten Abstracts werden vornominiert und vor Ort durch eine Jury bewertet.

Jahr Preisträger Freie Mitteilung Impressionen
2019 Mauro Maniglio, Bern P10: The relation of the ulnar footprint of the distal radio-ulnar ligaments to the ulnar styloid Foto-Galerie
2018 Samuel Christen, St. Gallen P18: Accessory tendon of the fexor pollicis longus Foto-Galerie

Narakas Lecture

Meist jährlich lädt die SGH als Referent/-in der Narakas Lecture eine renommierte Person ein, die sich durch besondere Leistungen für die SGH und die Förderung der Handchirurgie in der Schweiz stark gemacht hat.

Jahr Referent*in Ort
2017 Prim. Dr. med. Wolfgang Hintringer Korneuburg AT
2015 Dr. Gianni Rigoni Sorengo
2014 Dr. David Elliott Essex GB
2013 Prof. Dr. Diego L. Fernandez Bern
2012 Dr. Michael Sturzenegger Thun
2011 Dr. Urs von Wartburg Biel
2010 PD Dr. Beat Simmen Interlaken
2009 Prof. Dr. Norbert Gschwend Biel
2007 Dr. Christophe Oberlin Luzern
2006 Prof. Dr. Ulrich Lanz Luzern
2005 Prof. Dr. Ueli Büchler Lugano
2004 Prof. Dr. Daniel E. Egloff Zürich
2003 Dr. A.F. Allaz Sardinien
2002 Prof. Dr. Viktor E. Meyer Zürich
1997 Prof. Dr. Karl M. Pfeiffer Genf